Radiologie

In unserer Radiologie kümmern wir uns mit modernster Technik um Ihre diagnostischen und therapeutischen Bedürfnisse. Durch die enge und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachbereichen unseres Hauses können wir eine gezielte und ganzheitliche Versorgung bieten – vom Röntgenbild bis zur komplexen bildgebenden Diagnostik. Damit schaffen wir es, rasch und sorgfältig mögliche Krankheitsbilder zu prüfen, Beschwerdeursachen aufzuspüren und Krankheitsverläufe umfassend zu begutachten.

Der offene MRT an der Kreisklinik dient unserem Ziel, Sie als unsere Klinik-Patienten oder auch Ambulanz-Patienten komfortabel und angstfrei untersuchen zu können: Die offene Bauweise erlaubt eine Untersuchung in der für Sie bevorzugten und angenehmen Position. Sie können eine Begleitperson mitbringen und brauchen sich nicht länger vor einer engen und geschlossenen Röhre zu fürchten.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Radiologie-Team

Terminvereinbarung:

Terminvereinbarung:

Die klinische Radiologie ist rund um die Uhr geöffnet. Bei uns bekommen Sie schnell Ihren Wunschtermin. Auch für eine Untersuchung in unserem offenen MRT können Sie hier einen Termin vereinbaren. Kontaktieren Sie uns einfach unter:

Tel. Nr.: 06152 986-2375
Fax Nr.: 06152 986-2419
E-Mail: radiologie@kreisklinik-gg.de

Leistungen in der Übersicht

Bei unseren Röntgenaufnahmen kommt modernste Technik zum Einsatz. So können wir niedrigste Strahlendosis bei gleichzeitig höchster Auflösung und Bildqualität garantieren. Das digitale Röntgen ermöglicht uns u.a. die Diagnose von:

  • Haltungsanomalien
  • Tumoren
  • Frakturen
  • Entzündungen
  • Rheumatischen Veränderungen
  • Skoliosen
  • Verschleißveränderungen

Die CT ist ein modernes radiologisches Schnittbildverfahren, mit dem der Körper hochauflösend „in Schnitten“ begutachtet werden kann. Die Röhre bewegt sich kreisförmig um den Körper, wodurch am Ende ein dreidimensionales Bild entsteht. Dadurch können wir insbesondere folgende Beschwerden erkennen:

  • Innere Verletzungen
  • Blutungen
  • Knochenbrüche
  • Schlaganfälle
  • Genaue Größe und Lage von Tumoren und Metastasen

Die MRT (auch „Kernspin“ genannt) ist ein hochmodernes radiologisches Schnittbildverfahren, mit dem ein hochauflösendes Schnittbild des Körpers in bestimmten Regionen erstellt wird. Die Untersuchung ist strahlungsfrei und ungefährlich. Die Bilder für die Diagnose werden mit einem sehr starken Magnetfeld erzeugt. Die MRT dient der Darstellung von Gewebekontrasten, wie beispielsweise Muskeln, Sehnen, Gefäßen sowie sämtlichen Körperweichteilen, aber auch Erkrankungen von Knochen oder Gelenken kann das Gerät sichtbar machen.

Davon profitieren nicht nur Angstpatienten, Patienten mit eingeschränkter Mobilität, Menschen mit Demenz oder Kinder, denn: die offene Bauweise des Gerätes sowie die Raumatmosphäre sorgen für eine stress- und schmerzfreie Untersuchung. Dazu erlaubt uns das Modell OASIS Velocity der Marke Fujifilm durch seine hohe Bildqualität eine schnelle, umfassende und genaue Diagnose. Auf dieser Basis können wir Ihnen individuelle Therapiekonzepte aufstellen.

Häufige Einsatzbereiche des MRT sind:

  • Untersuchungen von Weichteilgewebe, wie beispielsweise Binde-, Nerven-, oder Muskelgewebe
  • Untersuchungen der inneren Organe oder des Gehirns
  • Gelenkuntersuchungen
  • Krebs-Vorsorge
  • Prostatauntersuchungen
  • Betrachtung der Gefäße
  • Untersuchung der Gallen- und Bauchspeicheldrüse
  • Wirbelsäulen-Untersuchung

Eine spezielle Einrichtung an unserem Computertomographen gestattet eine für den Patienten sicherere und zeitsparende Durchführung von diagnostischen und therapeutischen interventionellen Eingriffen.

Dabei steht der behandelnde Arzt im Behandlungsraum direkt bei dem Patienten und überprüft den Fortschritt der Behandlung Schritt für Schritt an einem Befundungsmonitor.

Durch die exakte Körperdarstellung ist es möglich, umgebende Strukturen nicht zu verletzen und gezielt, äußerst schonend und risikoarm Behandlungen oder Eingriffe durchzuführen. Dazu gehören beispielweise Entlastung von krankhaften Flüssigkeitsansammlungen durch Drainagen, eine Gewebeentnahme zur Gewebstypisierung, gezielte Schmerzbehandlungen.

 

Schmerztherapie: Bei gereizten Nerven oder entzündeten Gelenken können wir durch die gezielte Injektion von Schmerzmitteln Ihre Beschwerden lindern. Darüber hinaus führen wir Schmerztherapien mit CT-gesteuerten Nervenblockaden sowie Gelenkinfiltrationen der Hals-, Brust-, und Lendenwirbelsäule durch.

Diese Verfahren führen wir minimalinvasiv durch, um Ihnen ein risikoarmes Verfahren ohne aufwendige Narkose anbieten zu können. Gerade bei sehr starken und langanhaltenden oder gar chronischen Schmerzen oder nach Ausschöpfung anderer Therapien, wie beispielsweise medikamentösen Behandlungen und Physiotherapie, kann ein interventionelles Verfahren eine dauerhafte Schmerzfreiheit erzielen. Darüber hinaus kann die Schmerztherapie in bestimmten Fällen das richtige Mittel sein, um eine drohende Operation abzuwenden. Unser Ziel ist es, nachhaltig Ihre Schmerzen zu lindern. Regelmäßig behandeln wir u.a.:

  • Bandscheibenvorfälle
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Gereizte Wirbelgelenke

Sie haben keine Überweisung oder Ihnen wurde keine Schmerztherapie verordnet und möchten trotzdem die Schmerztherapie in Anspruch nehmen? Als Selbstzahler können Sie die Schmerztherapie bei uns auch ohne Überweisungsschein durchführen.

Egal ob Hobby-, Leistungs-, oder Profisportler: Verletzungen und chronische Überlastungsschäden an Gelenken, Bändern, Sehnen, Muskeln und Knochen kommen häufig vor. Unser Team bringt langjährige Erfahrung in der Diagnose und Therapie von Sportverletzungen mit, damit Sie schnell wieder auf die Beine kommen. In unserem Untersuchungsalltag begegnen uns z.B. regelmäßig:

  • Tennisarm
  • Kreuzbandriss
  • Bänder- und Muskelrisse
  • Meniskusverletzung
  • Kniescheibenverrenkung oder -bruch
  • Verrenkung des Schultergelenks

Warum unser offener MRT gerade für Sportler viele Vorteile bietet, können Sie hier nachlesen.

Patienten der Kreisklinik

Die Abteilung Radiologie kümmert sich, wie die anderen Abteilungen der Kreisklinik, in erster Linie um klinische Patienten – also Patienten, die stationär an der Kreisklinik Groß-Gerau behandelt werden. Selbstverständlich betreut die Kreisklinik dabei jeden Patienten, egal ob Kassenpatient, Privatpatient, Selbstzahler oder Patienten mit einer Versicherung im Ausland. Bei uns erhält jeder Patient eine Versorgung auf medizinisch höchstem Niveau – von der Untersuchung, über die Behandlung bis zur Nachbetreuung. Dies gilt über die Radiologie hinaus für alle Abteilungen der Klinik sowie am Campus angesiedelte Sektionen, Praxen und Kooperationspartner.  

Das Angebot richtet sich gleichermaßen an ambulante Notfallpatienten – also Patienten, die über unsere Zentrale Notaufnahme aufgenommen werden. Die ZNA ist eine Abteilung der Kreisklinik und kann als solche Kreisklinikpatienten aufnehmen.

Ambulante Patienten

Im Folgenden haben wir einige Informationen sowie eine Preisübersicht für unsere ambulanten Patienten zusammengestellt.

Unsere ambulanten Patienten können sich als Privatversicherte oder als Selbstzahler für Untersuchungstermine melden. Regelmäßig übernehmen die Krankenkassen auch die Kosten für gesetzlich Versicherte. Wir empfehlen gesetzlich versicherten Ambulanz-Patienten daher eine vorherige Rücksprache mit ihrer Krankenkasse, um zu klären, welche Leistungen im Einzelfall gedeckt sind.

Aufgrund der vielseitigen Untersuchungsmöglichkeiten und des individuell notwendigen Diagnoseumfangs können wir keine pauschalen Aussagen zu Preisen für unser Leistungsspektrum treffen. Um eine valide Einschätzung über die Kosten einer Untersuchung machen zu können, benötigen wir eine konkrete Schilderung Ihres Falls. Gerne stellen wir Ihnen auf dieser Grundlage einen Kostenvoranschlag zusammen. Ihre Anfrage hierfür können Sie einfach per Mail an radiologie@kreisklinik-gg.de richten. Anschließend kümmern wir uns gerne um eine kurzfristige Terminvergabe.

Internationale Sprechstunde

Wir sind stolz darauf, in unserer Radiologie ein internationales Team etabliert zu haben. Sowohl unsere Ärzte als auch unsere medizinischen Fachangestellten bringen internationale Einflüsse an die Kreisklinik Groß-Gerau. Damit Sie davon profitieren können, bieten wir eine internationale Sprechstunde in unserer Radiologie an.

 

So möchten wir sicherstellen, dass auch englisch-, arabisch- und türkischsprachige Patienten eine ideale Betreuung erhalten und ausschließen, dass Unsicherheiten infolge einer Sprachbarriere entstehen. Schließlich sind Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden unsere oberste Priorität. Wir heißen in- wie ausländische Patienten herzlich willkommen und freuen uns, Ihnen eine komfortable Untersuchung auf höchstem Niveau anzubieten.

Unser Team

Dr. Udo Raab

Sektionsleitung Radiologie

Ahmad Abusaman

Leitender Oberarzt Radiologie

M. Eidam

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

J. Kohlhas

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

N. Hohmann

Medizinische Fachangestellte

E. Muhamedi

Serviceassistenz / Casemanagement

G. Linde

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

P. Hammer

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

I. Vysotska

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

K. Dähne

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

Z. Ergin

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

F. von Miller

Medizinisch-technische Radiologieassistentin

L. Yildirim

Medizinische Fachangestellte

Ö. Nergiz

Medizinische Fachangestellte

Ansprechpartner

Sekretariat Radiologie

Nicole Hohmann
06152 986-2375

 

Sekretariat Radiologie

Leyla Yildirim
06152 986-2375

 

Serviceassistenz/Casemanagement

Eranda Muhamedi
06152 986-2071

Zur Terminvereinbarung oder für Fragen wenden Sie sich auch gern per Mail an uns unter radiologie@kreisklinik-gg.de