Aufnahme und Anmeldung

Ob Arzttermin, Patientenbesuch oder Ernstfall, die Kreisklinik ist nur eine kurze Fahrt entfernt.

  • Bei der Auf­nahme in der Klinik müssen wir einige Fragen stellen. Diese Informa­tionen brauchen die Ärzte und das Pflege­personal für Ihre Versor­gung. Bei der not­wendigen Weiter­gabe an Dritte (z.B. Ihre Kranken­kasse) halten wir uns an alle daten­schutz­recht­lichen Vorgaben.
  • Die Patienten­check­liste soll Ihnen helfen, alles Nötige für Ihren Aufenthalt mitzu­bringen.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Freitag 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Kontakt zentrale Patientenaufnahme: 06152 986-2257

Außerhalb der regulären Öffnungszeiten sowie an den Wochenenden und Feiertagen erfolgt die Anmeldung in der Zentralen Notaufnahme.

Allgemeine Vertragsbedingungen
Checkliste für Ihren Aufenthalt

Die Patientencheckliste informiert über die Unterlagen und Dinge, die Sie während Ihrer stationären Aufnahme in der Klinik benötigen und die Ihnen den Aufenthalt erleichtern.

Unterlagen für die Aufnahme

  • Krankenversicherungskarte
  • Falls vorhanden: Klinikcard Ihrer Privatversicherung
  • Krankenhauseinweisung Ihres Arztes

Unterlagen für Ärzte und Pflegekräfte

  • Vorbefunde von Röntgen-, CT-Aufnahmen o.ä.
  • Arztberichte
  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
  • Herzschrittmacher-Ausweis
  • Röntgen-Pass
  • Impfausweis
  • Allergie-Pass

Für den persönlichen Bedarf

  • Medikamente
  • Hygieneartikel wie Shampoo, Duschgel, Seife, Zahnbürste und -pasta sowie Fön, Nagelschere oder -feile und Rasierapparat
  • Handtücher, Waschlappen
  • Kleidung – insbesondere Schlafanzüge, Unterwäsche und Strümpfe, bequeme Hauskleidung sowie Kleidung für die Entlassung
  • Wecker
  • Eventuell: Schreibutensilien, Bücher, Zeitschriften

Wir bitten Sie, das Folgende zu Hause zu lassen

  • Schmuck
  • Sonstige Wertgegenstände
  • Größere Geldbeträge
Datenschutzhinweis

Im Rahmen des mit der Klinik abgeschlossenen Vertrages werden verschiedene personen- und behandlungsbezogene Patientendaten gespeichert. Im Regelfall ist es notwendig, diese Daten zweckbestimmt an Dritte (z. B. die Krankenkasse des Patienten) zu übermitteln. Wir sichern unseren Patienten hierbei die gewissenhafte Beachtung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Regelungen zu.

Wertgegenstände

Wertgegenstände sowie größere Geldbeträge sollten die Patienten am besten ihren Angehörigen mitgeben. Sie können diese Sachen aber auch gegen Empfangsbescheinigung auf ihrer Station oder an der Kasse unseres Hauses hinterlegen. Unsere Mitarbeiter sind dabei gerne behilflich.

Für den Verlust von nicht hinterlegten Wertsachen und Geldbeträgen können wir leider keine Haftung übernehmen.