Generationswechsel an der Kreisklinik Groß-Gerau

Neuer Chefarzt für Innere Medizin

Groß-Gerau, den 14. Juni 2021.
Dr. med. Mir Abolfazl Ostad (49) ist neuer Chefarzt der Sektion für Innere Medizin an der Kreisklinik Groß-Gerau. Er folgt auf Dr. med. Manfred Geeren (66), der nach 24 Jahren als Leiter der Abteilung den wohlverdienten Ruhestand antritt. Dr. Ostad ist seit März 2021 am Haus und leitete die Sektion für Innere Medizin.

„Ich freue mich sehr über die reizvolle Aufgabe und neue Herausforderungen, die mit dem Verantwortungsbereich als Chefarzt auf mich zukommen. Als Sektionsleiter bin ich bereits in den vergangenen Monaten mit meinem Team zusammengewachsen, das ist ein großer Vorteil“, so Dr. Ostad.

Zu den beruflichen Stationen des deutsch-iranischen Facharztes für Innere Medizin und Kardiologie zählen neben den Universitätskliniken in Teheran und Hamburg auch das Klinikum Ingelheim und die Universitätsmedizin in Mainz. In Mainz leitete Dr. Ostad bereits die kardiologische Poliklinik, anschließend war er als Chefarzt am Klinikum Ingelheim tätig, bevor er nach Groß-Gerau wechselte.

„Mit Dr. Mir Abolfazl Ostad haben wir nicht nur einen hervorragend geeigneten Nachfolger für Herrn Dr. Manfred Geeren, sondern gleichzeitig auch einen erfahrenen Spezialisten, der neue Akzente setzen kann“, so Geschäftsführerin Prof. Erika Raab weiter.

Zusammen mit seinem Experten-Team aus den Bereichen Kardiologie, Pneumologie, Angiologie und Gastroenterologie legt Dr. Ostad den Fokus auf eine ganzheitliche Patienten-Versorgung. Der Ansatz des Mediziners spiegelt sich auch in der intersektoralen Ausrichtung der Kreisklinik wider: Durch die gebündelte Kompetenz zu den anderen Sektionen und den kurzen Wegen zwischen den Bereichen, profitieren Patienten von der intensiven Zusammenarbeit - beispielsweise mit der Sektion für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Chirurgischen Zentrums zur Erkennung und Behandlung von Darmkrebs.

Darüber hinaus bereitet sich die Innere Medizin verstärkt auf die Behandlung von Long-Covid-Erkrankungen vor.

 

Über Kreisklinik Groß-Gerau GmbH:

Die Kreisklinik Groß-Gerau GmbH kümmert sich als Basisversorger um die medizinischen Grundbedürfnisse der Landkreisbevölkerung. Die Klinik hat 350 Mitarbeiter und behandelt jährlich ca. 7.000 Patienten. Das Unternehmen ist seit Beginn der Pandemie ein Corona-Schwerpunkthaus und versorgte bislang mehr als 2.700 Covid-Fälle.

 

Über Dr. Mir Abolfazl Ostad:

Dr. Ostad absolvierte sein Medizinstudium in Teheran, Iran. Neben der iranischen schloss er auch eine deutsche Dissertation am Herzzentrum des Universitätsklinikums Hamburg ab. Dr. Ostad ist Co-Autor zahlreicher Publikationen zu Themen der Inneren Medizin, leitete die kardiologische Poliklinik am Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und war zuletzt Chefarzt der Klinik Ingelheim.

 

Zurück